9. Woche der Mitbestimmung

vom 13.-17. August 2018 ist es wieder so weit.

Im ver.di Bildungszentrum Gladenbach findet die nächste Woche der Mitbestimmung statt. Unser diesjähriges Motto lautet: „Interessenvertretung für gute Arbeit“.

Flyer zur Woche

Die Seminare:

BR1 (1), (2),
BR2
,
BR3
,
PR1 HPVG,
JAV3
Neu in der Freistellung
,
Time-Out statt Burn-Out

Seminare 2018

Unser ausführliches Seminarprogramm für 2018. Wir freuen uns auf ein spannendes Bildungsjahr mit Euch.

Unsere nächsten GIV-Seminare

Kurzübersicht über unsere nächsten Qualifizierungsangebote für Mitglieder der gesetzlichen Interessenvertretungen

Unsere Grundseminare

für Betriebsräte:
BR1: 2018
BR2: 2018
BR3: 2018
BR4: 2018

für Schwerbehinderten-
vertretungen:
SBV1: 2018
SBV2: 2018
SBV3: 2018

Globale Mittelhessen 2018 im Bildungszentrum Gladenbach vom 05. - 08. Februar

Auch in diesem Jahr zeigen wir euch im Rahmen der Globale Mittelhessen mehrere Filme im ver.di Bildungszentrum Gladenbach. Los geht es jeweils um 19:30 Uhr.

Montag, 05. Februar

THE END OF MEAT

Deutschland 2017 | Marc Pierschel | 95 Min | Deutsch

Filmemacher Marc Pierschel wagt mit seinem Film den Blick in eine mögliche Zukunft ohne Fleisch und antizipiert deren Auswirkungen auf die Umwelt, Tiere und uns selbst.

  • Wie sähe unsere Welt aus, würden wir kein Fleisch mehr essen? Ein Dokumentarfilm über die Vision einer Welt ohne Fleisch, der Philosoph*innen, Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Aktivist*innen vorstellt, die sich mit Alternativen des Zusammenlebens von Menschen und Tieren beschäftigen. In THE END OF MEAT wagt Filmemacher Marc Pierschel den Blick in eine Zukunft ohne Fleisch sowie deren Auswirkungen auf Umwelt, Tiere und uns selbst. Dabei begegnet er Esther, einem Hausschwein, welches das Leben von zwei Kanadiern komplett auf den Kopf stellte, spricht mit den Pionieren der veganen Revolution in Deutschland, besucht die erste vegetarische Stadt in Indien, begegnet geretteten „Nutztieren“ in Freiheit, trifft auf Wissenschaftler*innen, die am tierfreien Fleisch forschen, das den 600 Milliarden schweren, globalen Fleischmarkt revolutionieren soll und vieles mehr. The End of Meat zeigt eindrucksvoll die versteckten Auswirkungen des Fleischkonsums, untersucht die Vorteile einer pflanzlichen Ernährungsweise und wirft kritische Fragen über die zukünftige Rolle der Tiere in unserer Gesellschaft auf. 

Dienstag, 06.02.

TODSCHICK

Deutschland, 2016 | I. Altemeier, R. Hornung | 52 Min | Deutsch

Seit vielen Jahren versprechen uns die Modefirmen saubere und faire Produktionsbedingungen. Bei der Textilproduktion in den Billiglohnländern werden bis heute aber noch nicht einmal grundlegende Menschenrechte eingehalten. ArbeiterInnen sterben für die Mode, ob bei Feuern oder dem Einsturz kompletter Gebäude wie bei der Rana Plaza Katastrophe, wo über 1.200 Menschen umkamen. Können Selbstverpflichtungen der Unternehmen diese Misere beenden oder müssen weltweit wirksame Gesetze her?

Mittwoch, 07.02.

DEPORTATION CLASS

Deutschland 2017 | Carsten Rau, Hauke Wendler | 84 Min | Deutsch

Sie kommen in der Nacht, reißen Familien aus dem Schlaf und setzen sie in ein Flugzeug: »Zuführkommandos« von Polizei und Ausländerbehörden haben im vergangenen Jahr 25.000 Asylbewerber*innen aus Deutschland abgeschoben. DEPORTATION CLASS begleitet solche »Rückführungsaktionen« im Rahmen der immer häufiger durchgeführten Sammelabschiebungen. Von der Planung in deutschen Amtsstuben über die meist nächtlichen Abholungen bis hin zur Ankunft der Betroffenen in ihrem Herkunftsland werden die verschiedenen Stufen einer Abschiebung dokumentiert.

Donnerstag, 08.02.

KONZERNE ALS RETTER

Deutschland 2017 | Caroline Nokel | 90 Min | OmdtU

Erklärtes Ziel der UN ist es, bis 2030 Armut und Hunger weltweit zu beenden. Um das zu erreichen, setzt die staatliche Entwicklungshilfe zunehmend auf die Privatwirtschaft. Der Einsatz unternehmerischen Know-hows kreiere eine Win-win-Situation für alle Beteiligten, so die Befürworter*innen. Kritiker*innen halten dagegen, dass das Einbeziehen von Konzernen in die Entwicklungshilfe eine Außenwirtschaftsförderung sei und nicht den Hungernden zugute komme. Die Dokumentation analysiert die politischen Hintergründe öffentlich-privater Partnerschaften in der Entwicklungshilfe.

 

Weitere Infos unter www.globalemittelhessen.de

Schloßallee 33
35075 Gladenbach (Hessen)
Tel. (06462) 9180-0
biz.gladenbach@verdi.de